Badehaus in der Jurte 

 

Projektleiter:  Michael Gleißner 

Teilnehmer: Evi, Franz, Babsi + Wiener Pfadis

 

Protokoll aus Open Space:

Aufbau und Betrieb eines Wellnessbereiches auf dem Lager in 2 Jurten mit Schwitzkohte 

-> Saun: Mit heißen Steinen (vor dem Zelt im Feuer erhitzen)

-> Test der Saunakohte mit Sippe Tiger im Frühling am alten Kindergarten Winken

->  Aufsicht über den Bereich am Lager nötig 

-> Jurtenburg (2 Jurten)

-> Zuber im Selbstbau aus Holz und Teichfolie (außer jemand weiss wo wir einen großen Zuber alá Mittelaltermarkt herkriegen)

-> Wasser im schwarzen Tank erhitzen (Sonnenenergie?), auch hier Testlauf mit den Tigern

-> Bestimmte Öffnungszeite Lager 

-> kleiner Zuber mit kaltem Wasser nach der Sauna

-> Jurten mit Holzgittern auslegen

-> Liegestühle in der Sonne

-> Massageliegen gewünscht

-> Duschgel aus Naturmaterilien herstellen (damit wir das Wasser auch einfach in die Donau kippen können)

-> Gesamter Bereich soll auf dem Lager Sonntag / Montagvormittag aufgebaut werden und dann zu festen Zeiten während des Lager laufen  

 

Beschlüsse: Babis, Michl, Franz, Evi als quasi AK mit den Tigern als Versuchstierchen

 

Dauer der Aktion: während des Lager zu festen Zeiten 

Mögliche Teilnehmer: ca. 15 zum Aufbau + 4 - 5 "Bedienpersonal" + ca. 15 - 20 Leute als "Badegäste" während des Lager

Kosten: folgen (das müssen wir wirklich mal im Detail durchrechnen)

Material: Jurten, Kohte, Feuerholz, Eimer, Schöpfkellen, Holz und Teichfolie zum Zuberbau, Planen zum Abtrennen, Seile, schwarzer Tank, Holzgitter für den Boden, Handtücher, kleinen Zuber, Campingduschen, Material für Naturkosmetika (Duschgel), Bänke, Liegestühle, Massageliegen... und jede Menge Kleinzeug... (das wird eine Materialschlacht)

Durchführung am Lager durch wen: obige Leute vom AK + Workshopteilnehmer zum Aufbau 

 

 

Nächstes Treffen: Anfang April im Gruppenraum